ログイン
書籍検索 - 簡単に本を検索します。 - 日本書籍検索 - 送料: 日本
ブック検索 - 日本すべての利用可能な珍しいと新しい書籍.

Pasta und andere Spezialitäten aus Italien die 200 besten Rezepte der
traditionsreichen italienischen Küche
すべてのオファーを比較

4105130986 - kollektiv: Pasta und andere Spezialitäten aus Italien die 200 besten Rezepte der traditionsreichen italienischen Küche
1
kollektiv (?):

Pasta und andere Spezialitäten aus Italien die 200 besten Rezepte der traditionsreichen italienischen Küche (1995) (?)

ISBN: 4105130986 (?) または 9784105130985, 不明な言語.

¥ 1.689 ( 14,23)¹ + 送料: ¥ 593 ( 5,00)¹ = ¥ 2.282 ( 19,23)¹(義務なし)
お届け先。 BRD.
売主/古物から, Lausitzer Buchversand, 01994 Drochow.
160 seiten 28 cm illustrierter pappeinband, guter zustand, Köstlich - die 200 besten Rezepte. Die traditionsreiche italienische Küche verbindet wie keine andere Geschmack und Genuß mit den Anforderungen einer modernen Ernährung. Lassen Sie sich einfangen vom mediterranen Kräuterduft und verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit Pasta und anderen italienischen Köstlichkeiten. Brillante Farbfotos verführen zum Nachkochen, das nach den klar gegliederten Rezepten ein Vergnügen ist...wer bereits öfter in Italien war, weiß, welche Faszination dieses Land auszuüben vermag. Land und Leute, Kultur und Küche - das hängt alles ganz eng zusammen. Will man eines davon verstehen, muß man sich mit allem beschäftigen. Und von der italienischen Lebensart, die nicht zuletzt beim Essen anfängt, können wir uns ruhig ein wenig abschauen. Die Rezepte, die wir hier zusammengetragen haben, machen Spaß beim Nachkochen und ersetzen sicher ab und zu den Besuch beim Italiener um die Ecke. Vor allem aber machen sie auch einfach Lust, mal wieder oder womöglich zum ersten Mal nach Italien zu fahren, um sich an Ort und Stelle selbst inspirieren zu lassen und ein Gespür für die regionalen Besonderheiten zu entwickeln. Bevor wir uns also nun endlich wirklich dem Kochen zuwenden, noch ein paar Tips, was die einzelnen Regionen an Spezialitäten bevorzugen.Fangen wir ganz im Norden an. Natürlich ist die Küche dieser Regionen von ihren Grenznachbarn stark beeinflußt. Aosta zusammen mit dem benachbarten Piemont haben beide noch Spuren von der französischen Küche. Berühmt ist der Fontina-Käse und das damit zubereitete Käse-Fondue; überhaupt geht man hier großzügig mit Sahne und Butter um. Statt der Pasta wird hier Reis in allen Variationen geboten. Neben seinen Trüffeln ist Piemont ebenso für seine hervorragenden Rotweine, vor allem den Barolo und den Barbera, bekannt. Südtirol kocht ganz in österreichischer Tradition, und man muß sich schon ins Trentin begeben, um zu realisieren, daß man in Italien ist. Der Provinz um Mailand, der Lombardei, merkt man auch in der Küche an, daß sie zu den reichsten in Italien ... Versand D: 5,00 EUR Vorspeisen,Suppen Pasta ,Gnocchi und Risotto Pizza Fisch, Fleisch , Gemüse Salate Dessert,Pasta und andere Spezialitäten aus Italien, tradtion, kräuter, firsches gmüse, meerefrüchte, fisch, pasta, kopchen, zubereitung, zerlegen, zubereiten, anrichten, büf.
4105130986 - kollektiv: Pasta und andere Spezialitäten aus Italien die 200 besten Rezepte der traditionsreichen italienischen Küche
2
kollektiv (?):

Pasta und andere Spezialitäten aus Italien die 200 besten Rezepte der traditionsreichen italienischen Küche (1995) (?)

ISBN: 4105130986 (?) または 9784105130985, 不明な言語, München Schloss Verlag. 1995.

¥ 1.997 ( 16,83)¹(義務なし)
プラス配送.
売主/古物から, Lausitzer Buchversand, 01994 Drochow.
28 cm. 160 S. illustrierter pappeinband guter zustand. `Köstlich - die 200 besten Rezepte. Die traditionsreiche italienische Küche verbindet wie keine andere Geschmack und Genuß mit den Anforderungen einer modernen Ernährung. Lassen Sie sich einfangen vom mediterranen Kräuterduft und verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit Pasta und anderen italienischen Köstlichkeiten. Brillante Farbfotos verführen zum Nachkochen, das nach den klar gegliederten Rezepten ein Vergnügen ist...wer bereits öfter in Italien war, weiß, welche Faszination dieses Land auszuüben vermag. Land und Leute, Kultur und Küche - das hängt alles ganz eng zusammen. Will man eines davon verstehen, muß man sich mit allem beschäftigen. Und von der italienischen Lebensart, die nicht zuletzt beim Essen anfängt, können wir uns ruhig ein wenig abschauen. Die Rezepte, die wir hier zusammengetragen haben, machen Spaß beim Nachkochen und ersetzen sicher ab und zu den Besuch beim Italiener um die Ecke. Vor allem aber machen sie auch einfach Lust, mal wieder oder womöglich zum ersten Mal nach Italien zu fahren, um sich an Ort und Stelle selbst inspirieren zu lassen und ein Gespür für die regionalen Besonderheiten zu entwickeln. Bevor wir uns also nun endlich wirklich dem Kochen zuwenden, noch ein paar Tips, was die einzelnen Regionen an Spezialitäten bevorzugen.Fangen wir ganz im Norden an. Natürlich ist die Küche dieser Regionen von ihren Grenznachbarn stark beeinflußt. Aosta zusammen mit dem benachbarten Piemont haben beide noch Spuren von der französischen Küche. Berühmt ist der Fontina-Käse und das damit zubereitete Käse-Fondue; überhaupt geht man hier großzügig mit Sahne und Butter um. Statt der Pasta wird hier Reis in allen Variationen geboten. Neben seinen Trüffeln ist Piemont ebenso für seine hervorragenden Rotweine, vor allem den Barolo und den Barbera, bekannt. Südtirol kocht ganz in österreichischer Tradition, und man muß sich schon ins Trentin begeben, um zu realisieren, daß man in Italien ist. Der Provinz um Mailand, der Lombardei, merkt man auch in der Küche an, daß sie zu den reichsten in Italien gehört. Rinderschmorbraten, costoletta milanese oder ossobuco stammen ebenso von hier wie bekannte Käsesorten, etwa Gorgonzola und Taleggio. Durch die Hafenstadt Genua ist die Küche Liguriens historisch stark vom Orient beeinflußt, deutliches Zeichen dafür sind Zutaten wie Rosinen oder Pinienkerne. Und Pastagerichte pflegt man hier in allen Variationen. Friaul hat Elemente aus den benachbarten Balkanländern übernommen wie bei Gewürzen Kürfimel oder Majoran. Außerdem bevorzugt man eine bodenständige Küche mit Spezialitäten aus Bohnen und Mais. In Triest genauso wie in Venetien gibt es ein reichhaltiges Angebot von Seefischen aus der Adria. Ähnlich wie in der Lombardei pflegt man auch in der Emilia-Romagna eine üppige Küche. Häufiger als in anderen Landstrichen wird hier der Nudelteig noch selbst zubereitet, und diese kommen dann oft gefüllt - als cappelletti, torteil in i oder ravioli - und vielleicht noch mit Käse überbacken auf den Tisch. Auch deftige Wurstspezialitäten, Parmaschinken und Parmesan stammen von hier. Lecker und besonders apart sind die Spezialitäten, die man hier aus Kürbis zaubert. Auch wenn es viele erstaunen wird, in der Toskana sind Pastagerichte eher untypisch.Bevorzugt werden Fleischgerichte wie das berühmte bistecca alla fiorentina, ein italienisches T-Böne-Steak, das auf einem Holzkohlengrill zubereitet wird. Auch Fritiertes mag man hier. Überall kommt jedenfalls das hervorragende Olivenöl dieser Region zur Geltung. Und auch der vielleicht bekannteste italienische Rotwein, der Chianti, stammt von hier. Damit lassen wir nun die von Touristen besuchten Regionen allmählich hinterv uns. In Umbrien findet man viel Lamm- und Schweinefleisch, oft am Spieß zubereitet. Außerdem ist hier die Heimat des Orvieto, eines beliebten trockenen Weißweins. Die Provinz Marken ist für ihre Fischspezialitäten bekannt und für den Verdicchio, einen gleichfalls trockenen Weißwein. Je weiter wir in den Süden vordringen, um so mehr beherrschen Lammgerichte die Speisekarte. In Latium ist zur Osterzeit der abbacchio, am Spieß gebratenes Milchlamm, traditionell. Hier wird die richtige Mozzarelia aus Büffelmilch hergestellt. Und Frascati ist sicher den meisten als leichter weißer Tischwein bekannt. In den Abruzzen pflegt man eine deftige, gut gewürzte Küche, ideal für Liebhaber von Pfefferschoten. Das zeigt sich bei Pastagerichten genauso wie bei den scharfen Würsten. Dazu ein Wein aus der Monte-pulciano-Traube und noch ein Stück pikanten Pecorino.Kommen wir nach Kampanien und zur Heimat der Pizza, der neapolitanischen Küche. Hier gibt es wenig Fleischgerichte, da das Land eher arm ist. Doch in der Zubereitung von Saucen auf der Grundlage frischer Tomaten hat man es hier zu einer wirklichen Meisterschaft gebracht. Schaut man sich an, wieviel Apulien im Agrarsek-tor hervorbringt, wundert es einen nicht, daß die dortige Küche unter Italienern als eine der besten gilt. Pasta, Fisch und Gemüse dominieren. Gerichte mit Kichererbsen erzählen noch vom Einfluß Griechenlands und des Vorderen Orients in vergangener Zeit. Fährt man durch die nicht enden wollenden Olivenbaumhaine, erstaunt es nicht, daß das apulische Öl durchaus dem Vergleich mit dem der Toskana standhält. Im heutigen Kalabrien merkt man nichts mehr vom Wohlstand der Vergangenheit. Doch die Küche spart nicht mit Zutaten aus dieser sonnenverwöhnten, häufig gänzlich unberührten Region. Seltene Pilze, Kapern, Oliven und Peperoncini geben Pasta- und Fischgerichten ihre eigene Note.Am Ende unserer Reise gelangen wir nach Sizilien, der größten Mittelmeerinsel. In der sizilianischen Küche zeigt sich der wechselnde Einfluß verschiedener Völker: Griechen, Araber, Normannen, Spanier und Franzosen. Charakteristisch sind auch hier Pasta-Gerichte, die allerdings oft auf Basis einfacher Zutaten sehr veredelt werden, und natürlich Fisch, vor allem Thunfisch und die verschiedensten Tintenfische. Haben Sie nach dieser Lektüre Appetit bekommen? Nein, nicht gleich aufs Verreisen, erst einmal aufs Kochen, sozusagen als Vorgeschmack. Viel Spaß!..Rezepte für Vorspeisen,Suppen Pasta ,Gnocchi und Risotto Pizza Fisch, Fleisch , Gemüse Salate Desserts ,.`Auszüge aus dem Buch Versand D: 1,90 EUR [Vorspeisen, Suppen Pasta , Gnocchi und Risotto Pizza Fisch, Fleisch , Gemüse Salate Dessert, Pasta und andere Spezialitäten aus Italien, tradtion, kräuter, firsches gmüse, meerefrüchte, fisch, pasta, kopchen, zubereitung, zerlegen, zubereiten, anrichten, büf].